Juni und Juli 2017

Lesemonat, Monatliche Beiträge

Hallo ihr Lieben, da es zeittechnisch in den letzten Wochen, wenn nicht sogar Monaten etwas eng aussah, gibt es leider verspätet unsere Lesemonate Juni & Juli 2017. Die Ferien sind schon wieder rum und wir geben uns große Mühe, dass sich die Regelmäßigkeit der Beiträge wieder einpendelt. Nun aber wirklich weiter zu den Büchern. 😉


Vanessa: 

In den letzten 2 Monaten habe ich insgesamt 7 Bücher gelesen. Aber mein SuB ist in diesen 2 Monaten leider trotzdem explodiert. Bei 20 Neuzugängen habe ich aufgehört zu zählen, weil ich es einfach nicht wissen wollte. Dafür waren die gelesenen Bücher im Durchschnitt sehr gut.

Im Juni beendet habe ich „Giants – Zorn der Götter“. Das Buch war richtig gut und ich hoffe diese Reihe geht weiter, denn Band 2 hat so gemein geendet. Außerdem habe ich die Charaktere wahnsinnig ins Herz geschlossen.

Weiter ging es dann mit „Sieben Minuten nach Mitternacht„. An diesem Buch mag ich am meisten den Interpretationsspielraum. Jeder kann etwas anderes in der Geschichte erkennen und nimmt sie auf seine ganz eigene Weise wahr. Sonst fand ich das Buch auch recht gut, aber nicht überragend.

Es folgte ein Buch, bei dem ich sehr hohe Erwartungen hatte. „Caraval“ war ein Leseabenteuer, wie ich es bei Büchern selten hatte. Die Welt mit ihrem Aufbau, ihren Gesetzen und den Leuten, war sehr interessant und tatsächlich etwas Neues. Allerdings ging es dann kontinuierlich bergab und zum Ende hin musste ich mich mehr oder weniger durchquälen. Das war echt schade, denn das Buch hatte so viel Potenzial.

Abgeschlossen habe ich den Juni mit „Wellington Saga – Versuchung“. Ein sehr unterhaltsames Buch, in das man sich reinfallen lassen kann. Es war alles in einem gut, aber auch nichts weltbewegendes.

Den Juli startete ich dann mit „Ich will brav sein“. Und ich war von diesem Buch tatsächlich sehr überrascht, denn das erste Mal in meiner Lese-Laufbahn hatte ich Angst im Dunkeln vor die Tür zu gehen, nachdem ich das Buch zugeschlagen hatte. Eine absolute Empfehlung.

Dann habe ich endlich nach Monaten „Das Ufer“ von Richard Laymon beendet. Von diesem Autoren hört man ja fast durchweg positives und fast jeder schwärmt von seinen Büchern. Deshalb frage ich mich, ob ich mir einfach nur genau das falsche Buch von ihm rausgesucht habe, oder ob der Autor grundsätzlich nichts für mich ist. Aber nachdem ich für dieses Buch fast 11 Monate gebraucht habe, mache ich um Laymon erstmal einen gewaltigen Bogen.

Den Juli habe ich vor meiner Reise nach Schottland dann mit „Spectrum“ abgeschlossen. Dieses Buch war der Hammer. Ich hatte es nach 2 Tagen durch und ich habe noch nie eine so enge Beziehung zu Buchcharakteren empfunden wie es hier der Fall war. Ich hoffe so sehr, dass es nicht bei diesem einen Band bleibt, denn sonst weiß ich nicht, wie ich weiterleben soll. *:)

Das waren meine Lesemonate Juni & Juli 2017, die Rezensionen sind verlinkt und ich freue mich riesig auf jeden Kommentar. 🙂

 


DieBuchblogger

Advertisements

Neuzugänge Mai 2017

Monatliche Beiträge, Neuzugänge

Da ist der Mai auch schon wieder rum und schon nach fünf Monaten voller Neuzugänge und Lesemonate gehen mir die Einleitungen aus. Deshalb bleibt uns nicht mehr viel zu sagen als: Wie jeden Monat haben wir auch diesmal unsere Neuzugänge für euch gesammelt und hoffen, euch wird der Beitrag gefallen! Habt ihr schon eins der Bücher gelesen? Wir freuen uns über jeden Kommentar!


IMG_20170601_150804535~2

Marlon

Dieser und die nächsten Monate stehen ganz unter dem Motto ‚SuB-Abbau‚. Deshalb habe ich versucht meine Neuzugänge so gering, wie möglich zu halten, aber man kann es halt doch nicht ganz stoppen! Es kommt eben doch immer wieder etwas dazu…

>> Robert Bloch – Psycho

Der Film von Alfred Hitchcock gilt als Klassiker der Filmgeschichte, im Genre aber auch außerhalb. Doch nur sehr wenige wissen, dass er komplett auf einem Buch basiert. Hitchcock hat versucht alle damals erhältlichen Ausgaben des Buches aufzukaufen, um das Ende möglichst geheim zu halten. Doch vor einigen Jahren wurde es vom Rowohlt-Verlag in einer Neuauflage veröffentlicht und seitdem hatte ich es auch auf meiner Merkliste und habe mich deshalb sehr gefreut, als mir dieses Buch vom Verlag zugeschickt wurde. Es geht um eine Frau, die in einem Motel ermordet wird, wie die Suche nach ihr beginnt und wie es im Motel weitergeht. Den Film habe ich noch nicht gesehen, aber mal schauen, ob der mich nach dem Buch überhaupt noch interessiert… 😅 Hier geht es übrigens schon zur Rezension zu ‚Psycho‘: Hier klicken!

IMG_20170503_140741155~2

>> Paula Hawkins – Into the Water

Von ‚Girl on the Train‘ hat man ja schon vieles gehört – sowohl Positives, als auch Negatives. Ich habe es zwar auf dem SuB, aber bis jetzt nur mal kurz angelesen. Es ist zwar etwas ungewöhnlich mit dem zweiten Buch einer verhältnismäßig neuen Autorin zu beginnen, obwohl man sogar ihr Debüt im Regal hat, aber trotzdem werde ich mit einigen anderen ihr neues Buch ‚Into the Water‘ in einer Leserunde lesen. Das Buch handelt von einer Frau, deren Schwester sich in einem sagenumwobenen See ertränkt hat, der dafür bekannt ist, dass in ihm früher Hexen ‚getestet‘ wurden und sich seitdem immer wieder Frauen in ihm umbrachten. Unsere Protagonistin kann jedoch nicht glauben, dass ihre Schwester sich auch selbst umgebracht hat. (Endlich bin ich damit auch mal pünktlich zu einer weltweiten Neuerscheinung dabei!)

Wie mir die Bücher letztendlich gefallen haben, erfahrt ihr morgen im Lesemonat! Ob mich ‚Psycho‘ so umhaut wie ich es erwarte oder ob Paula Hawkins wohl eine neue Lieblingsautorin wird?

Anjuli

Bei mir sind ein paar neue Bücher eingezogen… daher habe ich mich dazu entschieden, auch einmal hier mitzuschreiben :).

  1. Meine Hardcover Bücher

IMG_1001

Rupi Kaur schrieb ein Gedichtband milch und honig, welcher unglaublich gute Rezensionen erhielt, so, dass ich mich selber überzeugen musste. Was soll ich sagen, ich werde demnächst wohl auch so eine lobende Rezension schreiben, denn es ist wirklich unbeschreiblich gut! Depart ist ein Bilderbuch mit wunderschönen Fotografien. Ich kann es nur empfehlen :).

2. Meine E-Books 

 

 

 

 

 

(Quellen: Forever 21,Der Klang deines Lächelns,Marthas Widerstand,Every little thing)

Was soll ich sagen, außer, dass ihr gespannt auf meine Rezensionen sein könnt :D. Ich habe drei von vier bereits gelesen und alle gefielen mir, doch Marthas Widerstand konnte mich am meisten umhauen. Wirklich großartig! Mit Forever 21 habe ich ein wenig mühe… wird es noch besser?

 

Vanessa

So ihr Lieben, nach den recht kleinen Neuzugängen meiner beiden Kollegen vor mir, gibt es nun meine Neuzugänge. Es sind mal wieder so einige geworden. Aber ich freue mich auf jedes Einzelne davon.

—> Nachdem ich von Band 1 so begeistert war, musste „Giants – Zorn der Götter“ unbedingt sofort nach erscheinen bei mir einziehen. In den nächsten Tagen gibt es auch die Rezension für euch. Das Buch hat mir richtig gut gefallen und das Ende war echt gemein.

—> Im Mai kam das, für mich, erste unangefragte Rezensionsexemplar an. Es war ein unglaubliches Gefühl, dass ein Verlag mir von sich aus ein Buch zuschickt. Ich bin kein großer Fan von Liebesgeschichten, aber Marc Levy hat in „Er & Sie“ einen sehr angenehmen und witzigen Schreibstil bewiesen. (Die Rezension findet ihr hier)

—> Ein Buch, dass ich schon länger unbedingt lesen wollte war „Sieben Minuten nach Mitternacht“. Letztendlich gab mir die wunderschöne, neue und illustrierte Ausgabe den Anstoß zur Anschaffung dieses Buches. Auch hierzu folgt in Kürze eine Rezension. 🙂

—> Auch ein englisches Buch durfte im Mai bei mir einziehen. „Thirteen Reasons why“ (dt. Tote Mädchen lügen nicht) habe ich auf Deutsch bereits gelesen. Ich fand das Buch damals so unglaublich schlecht, aber ich wollte mal wieder was auf englisch lesen. Warum ich da genau zu meinem Hassbuch greife ist mir im Nachhinein selbst ein Rätsel. Vielleicht habe ich die innere Hoffnung, dass nach der furchtbaren Serie und dem noch schlechteren deutschen Buch wenigstens das Englische überzeugen kann. Aber selbst wenn nicht frischt es auf jeden Fall die Sprachkenntnisse auf.

—> „The Dry“ durfte bei mir einziehen, nachdem ich bei der LovelyBooks-Verlosung leider kein Glück hatte. Dieses Buch klingt so verboten gut. 🙂neuzugänge mai diebuchblogger

—> Dann habe ich mir noch eine Trilogie gegönnt, die mich schon sehr lange reizt. Auf Instagram hat jemand die Bücher günstig abgegeben und ich habe direkt zugeschlagen. Das neue Buch von Marie Lu spricht mich leider nicht wirklich an, aber „Legend“ schon, deshalb steht die Trilogie nun in meinem Regal.

—> Auch „Sorry“ hatte ich schon länger im Auge und dann hat es jemand günstig verkauft. Bei diesem Buch gibt es ja sehr verschiedene Meinungen. Ich bin gespannt wie es mir gefallen wird.

—> „Du neben mir“ war ein Rezensionsexemplar, dass ich angefragt habe, nachdem ich den Filmtrailer sah. Mittlerweile habe ich es bereits gelesen und die Rezension findet ihr hier.

—> „Skalpelltanz“ und „Spirale“ habe ich in einer Mängelexemplarkiste gefunden und beide Bücher klangen so gut, dass ich sie nicht liegenlassen konnte. Besonders auf „Spirale“ freue ich mich, dieses Buch soll in dieRichtung von Frank Schätzing gehen.

—> Und das letzte Buch, welches bei mir einziehen durfte war „Das Zeichen des Todes“. Diesen Schatz habe ich einer guten Freundin abgekauft, die nur den Versand bezahlt haben wollte (fühle dich an dieser Stelle ganz doll gedrückt!) und ich habe es sehr gerne adoptiert. Es klingt wirklich gut, auch wenn es nicht sooooo tolle Bewertungen hat.

Das waren alle Bücher die mich im Mai erreicht haben – reicht ja auch. Glückwunsch, wenn ihr bis hierhin durchgehalten habt! 😉

 

 


Wir hoffen, euch haben unsere Neuzugänge gefallen und wünschen euch viele gute Lesestunden und interessante Bücher im Juni!

Die Buchblogger