Licht und Zorn – Lauren Groff

Rezensionen
Hallo zusammen!
Ja, ihr habt richtig gelesen, auf dem Aufkleber steht „Das Lieblingsbuch von Barack Obama„! Und auch andere Kritiker überströmen „Licht und Zorn“ von Lauren Groff mit Lob! Im Januar ist nun die Taschenbuchausgabe dieses Bestsellers beim btb-Verlag erschienen. Schon lange habe ich mich auf die Geschichte gefreut und etwas ganz Großes erwartet. Ob mich das Buch nun zum Schluss auch so umgehauen hat und ob Barack Obama einen guten Geschmack hat? – Lest es in dieser Rezension nach!

„Er schenkte ihr nicht nur sich selbst in seiner ganzen Fröhlichkeit, die Vergangenheit, die ihn zu dem gemacht hatte, was er war […] und die Zukunft, die sie schon erahnte, komprimiert auf Entfaltung wartend, sondern auch die Fackel, die er vom ersten Augenblick an hell lodernd vor sich her trug: Die Gewissheit, dass sie im Kern gut war. Untrennbar mit diesem Geschenk verbunden, war der bittere Samen des Bedauerns, die unüberwindliche Kluft zwischen der Mathilde, die sie war, und der Mathilde, die er in ihr gesehen hatte. Letztendlich eine Frage der Betrachtung.“

Manchmal gründet das Wunder einer idealen Ehe nicht in der Aufrichtigkeit, sondern im Verschweigen. Als Lotto und Mathilde heiraten, kennen sie sich erst wenige Wochen. Sie sind jung und schön und einander vollkommen verfallen. Ihr Glück ist förmlich mit Händen greifbar, und über die Jahre ist ihre Vertrautheit so tief, dass sie sich auch wortlos zu verstehen scheinen. Doch was wissen sie wirklich voneinander? Ahnt Lotto, welchen Zorn Mathilde hinter ihrem sanften Lächeln verbirgt? Und was geschieht, wenn sich eine einzige Annahme in ihrem Beziehungsgeflecht als Illusion herausstellt? Lauren Groff zeichnet das Bild einer Ehe, hinter deren Glanz sich schleichend etwas Dunkles offenbart. (Klappentext – btb)


  • Licht und Zorn - Lauren Groff
  • Licht und Zorn – Lauren Groff
  • Taschenbuch, 432 Seiten
  • ISBN-13: 978-3-442-71550-3
  • btb – Verlag,
  • Erscheinungsdatum: 09.01.2018
  • [D] 14,00 €*

Schon nach wenigen Seiten lässt sich erkennen, Lauren Groff schreibt Sätze, aufgeladen mit einer unglaublichen Tragkraft und doch so leicht, dass man schnell durch die Geschichte fliegt. Das liegt wohl auch an ihrer Länge – kurz, teilweise abgehackt, manchmal wie die Anweisungen eines Regisseurs in einem Drehbuch und doch wirkt es so, als hätte die Autorin sich über jedes Wort Gedanken gemacht und jeden noch so kleinen Nebensatz aufmerksam poliert.

Es geht um Lancelot „Lotto“ Satterwhite, den verstoßenen Sohn einer Milliardärsfamilie und wie er Mathilde Yoder kennenlernt. Lotto, der aufsteigende Schauspieler und Frauenheld mit dem unendlichen Charme. Mathilde, vernünftig, lehrsam und doch jedem auf dem College ein Rätsel. Schnell werden Wetten unter den Studenten aufgestellt, wie lange ihre Beziehung anhalten würde. Doch nach zwei Wochen steht bereits die Heirat der beiden an. Aus Protest dreht ihm Lottos Mutter den Geldhahn zu. Ab da folgen wir dem augenscheinlich perfekten Paar durch gescheiterte Schauspielversuche, die ersten von Lotto geschriebenen Dramen und die Kraft, die immer alles in ihrem Leben zusammenhält – die Liebe zu einander.

Lauren Groff schreibt sehr kreativ. Zwischendurch bildet sich die Geschichte nur aus einer Jahre andauernden Verkettung von Partys und dann einer Reihe von Theaterstücken. Zum Schluss ist es dann wieder ein normaler Roman, gespickt mit Zeitsprüngen. Immer wieder finden sich Sätze in viereckigen Klammern. Ob dies Einwürfe des Erzählers oder doch geheim gehaltene Gedanken der Protagonisten sind, wird dabei nicht immer klar. Im ersten Teil der Geschichte hätte ich mir hin und wieder ein wenig mehr Drang gewünscht, hätte gehofft, dass mehr Spannung entsteht, man mehr gepackt wird. Lotto ist als Charakter sehr schnell verständlich und doch weit verstrickt und beschreibt ein Leben, dass wie jedes, seine Höhen und Tiefen hat.

In der zweiten Hälfte werden Anrisse der Ehe aus Mathildes Sicht dargestellt. Manchmal werden Aspekte, die Lotto zuvor seitenlang beschrieben hat, in nur wenigen Sätzen abgehandelt und dann wird der Fokus wieder auf ganz andere Dinge gelegt, die ihr Ehemann komplett übersehen hat. Dabei sind diese Kapitel nicht einfach nur ein Nacherzählen aus Mathildes Sicht, sondern wir kriegen mit, was er verpasst hat, erleben Geschichten, von denen sie Lotto nie etwas erzählen wird und nach und nach wird deutlich, welche Fäden Mathilde gezogen hat, um Lottos Leben und ihre Ehe auf die Pfade zu leiten, in der sie am Ende zu diesem unglaublichen Erfolg gelangen würde. Groff zeigt auf, wie blind wir manchmal für andere und ihre Bedürfnisse sind, uns Dinge schönreden, abwandeln oder sogar ganz ignorieren.

Für mich war die zweite Hälfte insgesamt kurzlebiger, kam mir rasanter und leichter vor. Wahrscheinlich liegt dies einfach daran, dass man den Ablauf der Ehe schon kennt und auf Mathildes Ansichten gespannt ist. Für mich war Mathilde auch als Charakter sympathischer und realer. Sie war nicht so verträumt wie Lotto und einfach vernünftiger, hat das Geld verdient, während er manchmal auch lieber zu Hause saß, als einen Job anzunehmen, der nicht seinem Ideal entsprach. Es ist wirklich interessant und fast schon spannend zu sehen, was Mathilde alles getan hat, um ihren Mann zu unterstützen, ohne dass er es jemals mitkriegen würde und was die Liebe zwischen den beiden überhaupt bedeutete. Und am Ende stellt sich heraus, dass selbst Lotto ein Geheimnis hatte…


Humorvoll, manchmal tragisch, aber immer nah am Leben, führt Lauren Groff uns in einem dichten, modernen Schreibstil durch die Ehe von Lancelot Satterwhite und Mathilde Yoder. Sehr Empfehlenswert! – 4/5 Sterne

© Marlon

*Vielen Dank an den btb-Verlag, der mir das Buch freundlicherweise zur Verfügung gestellt hat

Advertisements

3 Gedanken zu “Licht und Zorn – Lauren Groff

  1. Ich habe vor einigen Jahren „Die Monster von Templeton“ von Lauren Groff gelesen und war – und bin – schwer begeistert. Das Einzige, was mich an „Licht und Zorn“ abschreckt, ist die Tatsache, dass ich auf die Thematik gerade nicht so große Lust habe. Und natürlich dieser bescheuerte Aufkleber! 😉

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s