Ich will brav sein

Rezensionen

Huhu ihr Lieben,

Ich habe mir schon oft die Frage gestellt, ob es jemals ein Buch schaffen wird, dass ich mich im Dunkeln nicht mehr aus dem Haus traue. Es hat zwar lange gedauert, aber nun habe ich eine Antwort auf diese Frage. Ja! Das Buch, das ich euch nun vorstelle hat es geschafft.

 


Der Psychothriller „Ich will brav sein“ wurde von Clara Weiss geschrieben und erschien im Juli 2017 im Goldmann-Verlag. Das Buch hat 411 Seiten und spielt in München. Die Protagonistin heißt Juli, sie sucht eine Wohnung in der sie leben kann, bis sie ihr Studium abgeschlossen hat. Doch mit dieser Wohnung findet sie auch das Grauen.

Um welches Thema es in diesem Buch geht, kann ich leider nicht sagen ohne zu spoilern.

Juli studiert Psychologie, sie hat einen festen Freund und ihr Leben ist gerade dabei wieder bergauf zu gehen. Das einzige was ihr in der neuen Stadt München noch fehlt ist eine Unterkunft. Diese findet sie letztendlich bei der Schauspielerin Greta und deren Freund Gregor. Juli kann in der kleinen Wohnung ein noch kleineres Zimmer beziehen, aber sie nimmt was sie kriegen kann. Sie versteht sich mit ihren Mitbewohnern auf Anhieb und schließt auch anderweitig Freundschaften. Doch von Zeit zu Zeit benimmt Greta sich immer seltsamer. Sie wendet sich von ihrer Mitbewohnerin ab und ihr eigenartiges Verhalten sorgt immer wieder für Auseinandersetzungen. Juli fühlt sich in der Wohnung immer unwohler, denn es passieren gehäuft seltsame Dinge. Als sie dann eines Tages auf den Dachboden geht, macht sie eine grausame Entdeckung. Sie will weg, doch es gibt einige Hindernisse. Zudem macht gerade eine unglaubliche Hitzewelle die Stadt zu einem unerträglichen Ort.

Empfehlen würde ich das Buch Lesern ab 16 Jahren, da es zu sehr detaillierten Schilderungen von Verstorbenen kommt und an Brutalität ebenfalls nicht gespart wurde.

Mir persönlich hat dieses Buch sehr gut gefallen. Ich habe mich noch nie so gegruselt, 20.07.17 047wie bei dieser Geschichte. Die Bilder die in meinem Kopf abliefen waren so klar, durch den Schreibstil der Autorin. Sie schmückt die Sätze nicht sonderlich aus und schreibt sehr auf den Punkt bringend, aber sie schafft es dennoch, bei dem Leser ein klares Bild entstehen zu lassen.

Es gab jedoch auch 2 Punkte, die mich etwas störten. Zum einen, dass der Klappentext meiner Meinung nach bereits zu viel Handlung verrät. Es steht etwas darin, das erst nach einem Drittel des Buches passiert und eigentlich der Kernpunkt ist, der die Geschichte ins Rollen bringt. Dieses Ereignis sollte man dem Leser nicht vorher schon ankündigen, denn durch die Erwartung, dass genau diese Sache passiert, nimmt man unglaublich viel Spannung raus.

Die zweite Sache, mit der ich nicht ganz zufrieden war, betrifft das Ende. Mir persönlich war es zu rasant und zu schnell abgewickelt. Das wirkte ein wenig so, als wollte man einfach schnell mit dem Buch abschließen, denn die Geschichte und alle Zusammenhänge waren dem Leser ja sowieso schon klar. Dadurch war auch die Auflösung sehr plump und plötzlich. Daraus hätte man einiges mehr machen können.

Was mir wiederum sehr gut gefallen hat, war die Ausarbeitung der Charaktere. Ich hatte ein sehr klares Bild der einzelnen Figuren im Kopf. Die Autorin hat es auch geschafft den Leser ,was Sympathien zu Charakteren betrifft, in eine bestimmte Richtung zu lenken um sie später nach einem unerwarteten Plot Twist wiederum in eine komplett andere Richtung zu steuern. Die Autorin hatte durch ihren Schreibstil in der Hand, welchen Charakter ich als sympathisch empfand. Das ist eine echt grandiose Leistung, denn das haben nicht viele Autoren bisher hinbekommen. Ein großer Pluspunkt also an den Schreibstil. Ich wusste teilweise gar nicht mehr was ich glauben sollte und habe mir die wildesten Theorien überlegt. Dieses Buch war so Fantasieanregend, dass ich es durchweg im Gedächtnis hatte. Es sorgt garantiert für Kopfkino, auch noch lange nach dem Lesen.

Jeder, der Nervenkitzel sucht und Psychospielchen mag, ist bei diesem Buch genau richtig. Für jeden Thriller Fan eine Pflichtlektüre.

Von mir gab es 4 von 5 Sterne…


 

Ein Dankeschön an Randomhouse, dass mir das Buch zur Verfügung  gestellt wurde.

Liebe Grüße, Vanessa 🙂

Advertisements

2 Gedanken zu “Ich will brav sein

  1. Mh, ich stand auch schon vor dem Buch. Das Cover und der Titel ließen mich erst zurückschrecken – aus Angst, es könnte zu brutal sein. Der Klappentext klang dann aber gar nicht so schlimm, sondern sehr spannend. Aber nach nach deiner Rezension werde ich wohl doch eher die Finger davon lassen. Ich hab es zwar sehr gern spannend, aber nicht brutal oder eklig.
    Vielen Dank für deine Meinung!

    Gefällt 1 Person

    1. Es ist teilweise echt eklig beschrieben. Diese Beschreibungen machen zwar nur ca. 5% des Buches aus, aber wenn du sowas nicht magst, ist es wirklich nichts für dich 😅. Aber es ist extrem spannend😱.

      Danke für deinen Kommentar 😊

      Lg Vanessa ❤️

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s