Wenn du mich küsst – Rezension

Allgemein, Rezensionen

„Und ich glaube, dass er immer noch wartet.“ – „Worauf?“ – „Na, auf dich.“ S.227

Der Jugendroman Wenn du mich küsst wurde von Juliana Stone geschrieben. Er hat 317 Seiten, 32 Kapitel und wird abwechselnd aus der Sicht der beiden Hauptprotagonisten in der Ich-Perspektive und im Präsens erzählt. In Deutschland kostet er 9.99€.

fullsizeoutput_1827.jpeg

Klappentext

Seit dem Tod ihres kleinen Bruders versinkt Monroe in Trauer und Schuld. Auch ein herrlicher Sommer in Louisiana bei ihrer Großmutter kann das nicht ändern. Sie zieht sich immer weiter zurück – bis sie Nathan begegnet. Zwischen Monroe und dem attraktiven Bad Boy knistert es heftig. Aber sie spürt, dass auch auf Nathans Schultern eine schwere Last liegt.

D624B0CB-2863-43E4-99B8-91198D9016EA

Meine Meinung

Auch dieses Buch habe ich vor einer viel zu langen Zeit gelesen, eine so lange Zeit, dass mir die Bibliothek eine Erinnerung schicken musste. Und was mir von dem Buch in Erinnerung geblieben ist, werde ich euch hier erzählen :).

Monroe ist unglaublich cool. Sie macht was sie will und wie sie es will, sie gibt keine Acht auf Äußerlichkeiten. Was ich auch positiv finde, ihre Schuldgefühle sind begründet. In so vielen Büchern reden sie von schlimmen Schicksalsschlägen und Schuldgefühlen, ich stelle mir immer die schlimmsten Sachen vor und dann… ist es so etwas, dass ich nur die Augen verdrehen kann. Nicht so hier, es ist etwas schockierendes und alle Beteiligten tun mir leid. Vor allem Monroe, dass ihr ein doofer Fehler passiert und gleich solche Auswirkungen hat, ist tragisch. Schön fand ich, dass man Nathans `Schuld` gleich von Anfang an wusste, während man bei Monroe keine Ahnung hatte und ungeduldig auf den Moment wartete, an dem ihr Geheimnis ans Licht kommt.

Monroe und Nathan sind eine typische Jugendroman Liebe mit allen Klischees, doch der Inhalt mit der Schuld der beiden verlieh dem Buch tiefe. Ich kann es euch gar nicht richtig beschreiben, es berührte mich einfach sehr. Nathan mochte ich, er ist dieses tolle Klischee von Typ^^. Derjenige, der hübsch, reich und sportlich ist, in den alle verliebt sind, aber gleichzeitig unglaublich nachdenklich und nicht dazu gehört. Dramatische Sache…

Ich mag solche Bücher sehr. Aber mehr für mein Vergnügen. An dieses Buch kann ich mich noch so ein bisschen erinnern, weil mich Monroes Geschichte berührte. Aber es ist nichts, was mich umhaute, was mich die Nacht wach bleiben liess, weil ich es so spannend fand. Auch der Inhalt beschäftigte mich nicht groß weiter. Der Schreibstil ist zwar schön, aber nichts anspruchsvolles, oder komplexeres. Daher wird dieses Buch auch nicht alle Sternchen kriegen, selbst wenn es mir gut gefällt und ich es noch einmal lesen könnte, es reicht nicht mehr ein Bad Boy zu sein… 😉

Fazit

Ein berührender Jugendroman mit spannenden Hintergrundgeschichten. Ich empfehle es vor allem jungen Frauen, die diese Sorte Bücher mögen. Von mir kriegt es ★★★☆☆ Sternchen.

Liebe Grüße,

Anjuli

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s