Im Schatten das Licht

Rezensionen

Huhu ihr Lieben,

ja ich lebe noch! Nach einer mega Leseflaute bin ich endlich zurück und habe direkt eine Rezension zu einem Buch dabei, das definitiv jede Leseflaute bis auf den Grund vernichtet.

Der Roman „Im Schatten das Licht“ wurde von Jojo Moyes geschrieben und erschien im Februar 2017 im Rowohlt-Verlag. Das Buch hat 568 Seiten und spielt in London und Frankreich der heutigen Zeit. Sarah, Natasha und Mac sind die wichtigsten Personen.

Sarah führt ein glückliches Leben, sie hat ein tolles Pferd mit dem sie viel erreichen möchte und einen Großvater der sie das Reiten lehrt und sie bei ihren Zielen unterstützt. In Sarahs kleiner, friedlichen Welt gibt es nur sie, ihren Großvater und Boo, ihr Pferd. Bis ein Tag und ein Vorfall alles verändern und Sarah einsehen muss, wie es in der Welt wirklich zugeht und das nicht immer alles rosarot ist.
Natasha und Mac sind gerade dabei sich scheiden zu lassen und müssten nur noch ein paar Formalitäten klären. Bis eines Tages ein Mädchen in ihr Leben tritt und alles auf den Kopf stellt – Sarah. Sie nehmen sie bei sich auf, in ihrem Haus, das so gut wie verkauft ist. Das Zusammenleben ist jedoch alles andere als einfach und irgendetwas steht zwischen den drei Menschen, die anscheinend nichts gemeinsam haben. Erst als Sarah die Flucht ergreift scheinen Natasha und Mac zu begreifen was im Leben wirklich zählt. Doch werden sie Sarah finden? Wie geht das Leben der drei weiter? Lest dieses Buch und findet es heraus!

Empfehlen würde ich das Buch Lesern ab 14 Jahren.

Mir hat diese Geschichte richtig gut gefallen. Man bekommt so viel mehr als man erwartet. Es ist keine kitschige und klischeeüberladene Standardgeschichte, sondern im schatten das lichteine unglaubliche Reise durch eine Welt die manchmal sehr hart sein kann. Eine Reise durch die Realität auf der man die Charaktere begleitet. Eine Geschichte wie aus dem Leben gegriffen. Die Figuren haben so viel Tiefe und Charakter, dass man sie einfach lieben muss. Die Autorin schafft es Charaktere zu erschaffen in die man hineinsehen und mit denen man mitfühlen kann.
Lediglich eine Kleinigkeit hat mich gestört. Teilweise wurden ganze Gespräche auf Französisch geführt. Für Sprachungeübte wie mich war es dann leider nicht möglich dem Gespräch zu folgen. ich konnte mir lediglich aus dem Kontext erschließen was eventuell gesprochen wurde. Das hat ein bisschen den Lesefluss gestört, aber ansonsten war das Buch einfach nur der Wahnsinn.
Dieses Buch und diese Geschichte sind einfach so echt und real, dass man fast nicht glauben möchte in was für einer Welt wir leben.

Jeder der Familiengeschichten mag und sich einfach mal von einer Geschichte treiben lassen möchte muss dieses Buch lesen!

Von mir gab es natürlich 5 von 5 Sternen…

Habt ihr das Buch schon gelesen? Wenn nein, warum nicht? 😉  Wie fandet ihr es? Ich freue mich nach so langer Zeit wieder von euch zu hören!

Liebe Grüße, eure Vanessa ❤

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s