Blood Mist – Mark Roberts

Allgemein, Rezensionen

Da ich diesen Monat nur ein Buch beendet habe – und auch das erst am letzten Tag des März – war diese Rezension relativ alternativlos. Trotzdem freue ich mich, euch dieses tolle Buch vorstellen zu dürfen und hoffe, euch gefällt die Rezension.

Totenprediger

Gerade hat sie der Notruf noch erreicht, jetzt steht sie schon in dem Haus des Opfers und sieht es vor sich: Eine ganze Familie ermordet, abgeschlachtet, der Mutter wurden die Augen entfernt und die Leichen in komischen Formen arrangiert. Niemand der Nachbarn hat etwas gemerkt, kein einziges Geräusch. DCI Eve Clay tritt lange Zeit im Dunkeln, bis sich der Totenprediger einschaltet – der ehemaliger Führer einer Sekte, den sie in die geschlossene Psychiatrie gebracht hat. Über Telepathie, gibt er an, Kontakt zu den Mördern zu haben und weiß: Sie werden wieder handeln. Und es wird Eve näher gehen, als sie es sich jemals vorstellen könnte…

Der perfekte Thriller?

Um es direkt von Anfang an klar zu machen: Dies ist für mich einer der stärksten Thriller, die ich in den letzten Jahren gelesen habe. Ich finde es immer schwer, bei einem so guten Buch eine Rezension zu schreiben, weil man einfach nur das Positive aneinander reihen kann… Der Schreibstil ist so gut und passend für einen Thriller, dass man wirklich gefangen wird und nicht mehr aufhören will zu lesen (selbst wenn es am nächsten Tag wieder zur Schule geht 😀 ) Die Charaktere sind genau passend für einen Thriller ausgebaut – nicht zu wenig, aber auch nicht zu tief, mit zu vielen Problemen, die den Lauf der Geschichte unterbrechen und aufhalten. Es war für mich auch genau die passende Anzahl an „brutalen Szenen“ oder Beschreibungen, sodass es vielleicht für Neueinsteiger noch etwas brutal erscheinen mag, aber für geübte Leser, genau das richtige Maß erreicht, ohne in die komische Richtung abzudriften.

Was ich einfach am Besten finde: Alle fragen werden beantwortet! Ich finde es immer schrecklich, wenn man einen Thriller gelesen hat, sich die ganze Zeit auf einer Frage fest gebissen hat und genau diese dann am Ende bei der Aufklärung übergangen und man einfach ratlos zurückgelassen wird. Es ist einfach mal schön, komplett mit der Geschichte abschließen zu können und jede Frage, die dem Leser während des Lesens im Kopf herum geschwirrt ist, beantwortet zu wissen. Es ist einfach super, wie Mark Roberts alle Stränge zusammenbringt und wirklich alle Fragen mit wenigen Ereignissen aufklärt, ohne, dass es unglaublich wirkt.

Während ihr hier noch einmal alle Positiven Aspekte aufschreibe – und mir einfach nichts Negatives einfallen möchte – stelle ich fest, wie sehr ich mich auf die nächsten Teile der Reihe freue und hoffe, dass diese genauso toll werden wie dieser! Eine ganz klare Leseempfehlung für alle, die Thriller lieben oder für die, die es noch werden wollen und vor ein wenig Makaberem nicht zurückschrecken. – 5/5 Sterne

(PS: Es gibt auch eine deutsche Version von dem Buch, für alle, die es nicht auf Englisch lesen wollen. 🙂 Sie heißt „Totenprediger“ aus dem Lübbe Verlag. )

Ich hoffe, ich konnte euch von dem Buch überzeugen und wünsche euch noch eine schöne Woche! ©Marlon

   Englische Version                                                    

  • Blood Mist – Mark Roberts                            
  • Taschenbuch – 393 Seiten – 7,99 £             
  • 978-178408290                                                
  • Head of Zeus (13. August 2015)                 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s