Rezension „Der Kuss der Lüge“

Allgemein

Verlag: One 

Erscheinungsdatum: 16.02.2017

Seitenanzahl: 559

Format: Hardcover mit Schutzumschlag 

Preis: 18,00€ [D]

Originaltitel: The kiss of deception 

Klappentext:

Lia ist die älteste Tochter im Königshaus Morrighan. Gerade mal 17 Jahre alt, soll sie mit einem Prinzen verheiratet werden, den sie noch nie in ihrem Leben gesehen hat. Doch das Mädchen entscheidet sich, ihr bisheriges Leben hinter sich zu lassen. Sie flieht und heuert weit entfernt von zu Hause in einer Taverne an. Dort lernt sie zwei Männer kennen, die sofort ihre Aufmerksamkeit erregen. Was sie nicht weiß: Die beiden sind auf der Suche nach ihr. Einer wurde ausgesandt, um die Königstochter zu töten. Und der andere ist ausgerechnet jener Prinz, den sie heiraten sollte. Schnell fühlt Lia sich zu beiden hingezogen …

 

Gestaltung des Buches: 

Das Cover ist, meiner Meinung nach, unheimlich schön gestaltet und war auch der Hauptgrund für mich, warum ich das Buch unbedingt lesen wollte. Durch die dargestellte Rückenfigur des Mädchens, das wahrscheinlich Lia, unsere Protagonistin, darstellen soll,  wirkt es auf mich beinahe so, als würde ich in das Buch hineingezogen werden. Außerdem strahlt es sowohl eine mysteriöse und geheimnisvolle Atmosphäre, aber auch eine ruhige Stimmung aus. Insgesamt schaue ich mir das Cover einfach unheimlich gerne an und dazu passt es auch sehr gut zu dem Buch. 

Inhalt:

Das Buch beginnt mit der Flucht von Lia, unserer Protagonistin, wobei man sie am Anfang des Buches ein wenig kennenlernt. Es fällt dabei schnell auf, dass sie keine typische Prinzessin ist, sondern eine unheimlich charakterstarke Protagonistin, die definitiv ihren eigenen Kopf hat. Ich muss sagen, dass mir das wirklich gut gefallen hat und ich somit schon von Anfang an sehr gut mit ihr klar kam. Im Laufe der Geschichte kann man dann aber auch noch eine starke charakterliche Entwicklung bei Lia beobachten, die mir aber auch gut gefallen hat. Trotzdem muss ich sagen, dass ich erstmal etwas brauchte, um in das Buch rein zu kommen. Als ich das jedoch geschafft hatte, konnte mich das Buch wirklich mitreißen, da es unheimlich viel Spannung bereithält. Es gibt viele spannende Wendungen in dem Buch, die mich auf jeden Fall überraschen konnten, und die Liebesgeschichte hat, meiner Meinung nach, auch sehr gut mit der restlichen Geschichte harmoniert. Es handelt sich zwar um eine Dreiecksbeziehung, die natürlich schon in gewisser Weise ein Klischee ist, doch mir hat es an dieser Stelle trotzdem gut gefallen. Mir gefällt bei dem Buch außerdem auch der Wechsel zwischen den Perspektiven von Lia, dem Attentäter und dem Prinz, da so noch mehr Abwechslung in die Geschichte gebracht wurde.Der Schreibstil war außerdem wahnsinnig bildhaft, sodass ich wirklich das Gefühl hatte, Lia auf ihrer Reise zu begleiten, aber trotzdem ließ er sich auch schnell und flüssig lesen. Abschließend kann ich schonmal verraten, dass das Buch mit einem unglaublich fiesen Ende endet und ich mich deshalb schon wahnsinnig auf den zweiten Band freue. 

Fazit:
Es handelt sich um einen gelungenen Auftakt einer neuen Jugenbuchreihe, der insgesamt viel Spannung und eine tolle Liebesgeschichte bereithält. Somit kann ich das Buch allen empfehlen, die ein spannendes Buch mit einer starken Protagonistin lesen wollen.

4,5/5 Sterne

LG Nessi

*Ich bedanke mich an dieser Stelle beim Verlag, der mir das Buch freundlicherweise zum Rezensieren zur Verfügung gestellt hat 

Advertisements

2 Gedanken zu “Rezension „Der Kuss der Lüge“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s