Filmreview „Die Insel der besonderen Kinder“

Allgemein

Hallo meine Lieben!

Ich war wieder mal im Kino (auch wenn ich erst vor kurzem dort war 😅) und habe mir den Film „Die Insel der besonderen Kinder“ angesehen. Ich habe die Bücher geliebt und fiebere dem finalen Band, der noch dieses Jahr erscheint, schon entgegen. Als ich dann gehört hatte, dass es einen Film geben soll, war ich sehr gespannt, da ich sehr hohe Erwartungen hatte und auch etwas skeptisch, da viele Buch Verfilmungen wirklich nicht gut sind. Trotzdem habe ich mich auf den Film gefreut und habe ihn nun geschaut.

Der Film stimmt bis zu dem Punkt, wo der erste Band endet, von der Handlung her fast komplett mit dem ersten Buch überein, was ich gut fand. Doch der Film endet nicht da, wo das Buch endet, sondern geht noch weiter und da ist es auch irgendwie etwas anders als im zweiten Band. Ab diesem Punkt fand ich die Handlung auch nicht mehr so gut, da ich das Gefühl hatte, dass man einfach nur einen finalen Kampf haben wollte. 

Im Buch wird die Geschichte zum einen von einer märchenhaften, fantasievollen Atmosphäre und zum anderen von einer leicht schaurigen Atmosphäre begleitet, doch beim Film hat mir genau diese Atmosphäre gefehlt. Ich denke, dass beim Film eher auf Effekte statt auf atmosphärische Ausschmückungen wert gelegt wurde und das fand ich sehr schade.

Bei der Besetzung sind einige bekannte Namen dabei und daher waren meine Erwartungen schon etwas höher. Im Grunde fand ich auch, dass alle Charaktere wirklich gut besetzt waren, doch Jacob fand ich persönlich echt nicht gut dargestellt. Ich hatte das Gefühl, dass er einfach keine Gefühle hatte oder sie einfach nicht zum Ausdruck gebracht wurden. Doch an manchen Stellen wären ein paar Gefühle schon schön gewesen und hätten den Film atmosphärischer gemacht (wo wir wieder beim Punkt am Anfang wären). Selbst als er „gekämpft“ hat, erschien mir das nicht glaubwürdig. Sehr Schade. 

Es war aber nicht nur, dass die Atmosphäre gefehlt hat, sondern mir erschien der Film sogar an einigen Stellen sehr albern und lächerlich und das war an keiner Stelle im Buch der Fall.

Bei den Monstern hatte ich zudem das Gefühl, als hätte ich sie schonmal irgendwo gesehen. Und ich fand diese auch nicht ganz passend oder zumindestens entsprachen sie nicht meinen Erwartungen.

Fazit:

Die Grundidee ist natürlich auch beim Film toll, nur bin ich, als jemand, der das Buch gelesen und geliebt hat, nicht ganz zufrieden mit der Umsetzung, da ich auf einige Kritikpunkte stoße. Die Atmosphäre, die das Buch so toll macht, hat mir hier gefehlt und teilweise wirkte der Film sogar albern, sodass ich ein einfach nicht zufrieden sein kann. Die schauspielerische Leistung war überwiegend in Ordnung und die Charaktere waren relativ gut getroffen und auch ein paar Effekte im Film waren gut. 

Alle Leute, die einfach gute Unterhaltung für einen entspannten Abend suchen, können definitiv mit dem Film unterhalten werden, doch für mich ist es keine sehr gute Buch Verfilmung, da es dazu zu viel Kritik gibt. Auch wenn er nicht mal ansatzweise an das Buch rankommt, wie ich finde, ist es ein mittelklassiger Fantasyfilm, der unterhält, aber lange kein Meisterwerk ist, wie ich es von Regisseur Tim Burton erwartet hätte. Ich finde nicht, dass es sich lohnt den Film im Kino zu gucken, sondern man sollte ihn sich später lieber auf DvD ansehen.

2,5/5 Sterne 

Habt ihr den Film auch schon gesehen? Wie fandet ihr ihn? Oder wollt ihr ihn noch sehen? Was erhofft ihr euch von dem Film? Schreibt mir das doch in die Kommentare! 🙂 

LG Nessi



Bildquellen: 

Bild 1 Bild 2 Bild 3 Bild 4 Bild 5 Bild 6 und von YouTube

Advertisements

9 Gedanken zu “Filmreview „Die Insel der besonderen Kinder“

    1. Ich denke, dass du dir ihn aber trotzdem mal ansehen solltest, weil ich weiß, dass ihn einige wirklich gut fanden. Ob du das im Kino tust musst du wissen, aber ich persönlich würde eher davon abraten 😅 irgendwie ist das so schade, weil ich wollte ihn wirklich mögen und normal sind Filme von Tim Burton oft gut 😕

      Gefällt 1 Person

  1. Ich habe den Film gleich letzten Donnerstag in der Premierenvorstellung gesehen und war auch ziemlich enttäuscht… #thebookwasbetter hat sich mal wieder auf ganzer Linie bewahrheitet. Der Einstieg in den Film hat mich schon mal ziemlich überrumpelt, obwohl ich das Buch gelesen habe und ich verstehe nach wie vor nicht, wieso so viel vertauscht wurde (zB die Fähigkeiten von Emma und Olive) und auch die bereits von dir erwähnte Atmosphäre hat mir gefehlt. Das dazu gedichtete Ende fand ich dann nur noch lachhaft. Echt schade, ich hatte mir doch mehr von dem Film versprochen, vor allem weil er von Tim Burton ist.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s