Heimweh im Heim

Allgemein, Monatliche Beiträge

Hallo ihr alle 😊

Seit Freitag dem 12.08 bin ich wieder Zuhause. Ich war für fünf Wochen in Laos, mehr Infos dazu hier Projects Abroad, Laos und ich, und nun habe ich noch drei Tage frei, bis ich wieder in die Schule muss. Wie der Titel bereits sagt, vermisse ich Laos, Vientiane, meine Kids und die Leute dort sehr. Das Lustige ist, dass ich mich so wohl in Vientiane gefühlt habe, dass es wie meine Heimat war. Keine Sekunde habe ich mich unwohl gefühlt, oder habe Kulturschock gehabt, nie habe ich mich wie ein Tourist gefühlt (wahrscheinlich da ich sofort mit den Einheimischen Kontakt hatte und die mir Vientiane auf ihre Weise gezeigt haben). Nun in der Schweiz vermisse ich mein Leben dort. Manche beschreiben es vielleicht als Fernweh. Aber für mich ist es Heimweh. Ich könnte euch erzählen was ich alles vermisse, aber das wäre ziemlich persönlich, lang und irgendwie auch Langweilig. Deshalb werde ich euch einfach ein paar Bilder zeigen und zu diesen meine Kommentare abgeben :D. Viel Spaß dabei!

IMG_2088

 

In Laos gibt es viele wunderschöne Blumen und die Kinder haben mir an manchen Tagen einen Strauß als Geschenk mitgebracht. Fragt mich nicht woher sie die hatten, ich vermute manche Nachbarn haben jetzt ein paar Blumen weniger. Aber es gibt auch viele schöne Blumen an völlig  normalen Hecken, also bitte keine Vorurteile^^.

 

 

IMG_2083

 

Ein Teil eines meiner Klassenzimmer. Allerdings habe ich es umgestellt, da ich haha mich wie eine Lehrerin gefühlt habe. Zu dem habe ich es geputzt, auf diesem Bild erkennt man es nicht sonderlich gut, aber es war so unglaublich dreckig, dass ich zwei Stunden mit der groben Wischaktion beschäftigt war.

IMG_4199

 

Hier wurde ich von Laoten zum Nachtessen eingeladen. Es war eine ziemlich andere Erfahrung, aber ich liebte dieses Wochenende. Es war eines der Besten…

 

IMG_4211

…danach gingen wir noch mit einer in den Ausgang und dort trafen wir dann viele mehr und es wurde ein unglaublicher Abend. Hahah auch war es witzig mit Laoten zu tanzen und probieren mit diesen zu reden (auch wenn sie betrunken waren), was schwer war, denn wir sprachen nicht die gleiche Sprachen.

IMG_4594

 In meiner letzten Woche waren wir drei Freiwillige an meinem Projekt. Es war anders, aber die zwei Freiwilligen sind mir in dieser Zeit sehr ans Herz gewachsen. Hach vermisse sie so sehr, aber auch unsere Witze unsere Tage und unsere Weltansicht (übrigens trage ich nicht immer einen BlumenKranz, es war an meinem Geburtstag und es war ein Geschenk eines Kindes).

 

IMG_4901

So das wars eigentlich von mir. Wenn ihr fragen habt oder euch über ein Thema interessiert, könnt ihr mir auch gerne schreiben. Auch wenn ihr euch für Projects Abroad interessiert, bin ich gerne bereit mehr zu erzählen 😊.

Wunderschöner Tag euch allen 🙂

Anjuli

Advertisements

4 Gedanken zu “Heimweh im Heim

    1. Es kommt auf das Projekt, Zielland (also vorallem Flug) und Länge darauf an. Ich habe um die 3000CHF bezahlt. Habe eine gespaltene Meinung dazu, aber ich hatte eine Köchin die 3x täglich viel und extrem gut kochte, dann 2x die Woche eine Putzkraft und jeden Tag einen Taxifahrer der mich zur Schule brachte. Zu dem war es ein unglaublich tolles Haus in dem ich lebte, groß, sauber, kühl(wifi nicht zu vergessen^^) Und eine super gute Chefin, die alles für uns Freiwilligen tat :).
      Hoffe ich konnte helfen!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s