Mein bester letzter Sommer

Allgemein, Rezensionen

Ich bin etwas wackelig auf den Beinen, und mein Rücken ist steif wie ein Brett, aber mein Lächeln könnte nicht breiter sein. s.367 eBook

Das Jugendbuch Mein bester letzter Sommer wurde von Anne Freytag geschrieben und besitzt 368 Seiten. Kapitel hat es auch sehr viele, mit spannenden Titel. Es wird immer aus der Ich-Perspektive geschrieben und meistens auch aus der Sicht von Tessa. Das Buch erschien am 08.03.2016.

Inhalt

Tessa verbringt ihre Tage im Bett, mit nachdenken. Und mit wütend sein, auf sich und die Welt. Sie wird sterben und dies nicht innerhalb den nächsten Jahrzehnten, sondern in ein paar Wochen. Das schlimmste ist, dass sie ihr Leben nicht gelebt hat, sie ist eine Jungfrau ohne Führerschein. Doch dann kommt Oskar in ihr Leben, wie durch Schicksal. Oskar ist der Junge, der sie wunderschön findet trotz ihrer Krankheit, der der ihre Schmerzen wegnimmt und sie vergessen lässt, dass sie am sterben ist. Mit ihm wagt sie eine Reise nach Italien, schließlich hat sie noch ein paar Wochen Zeit um rauszufinden, wie wunderschön das Leben sein kann.

Meine Meinung

Dieses Buch wollte ich schon seit einer ganzen Weile lesen, aber ja, ich habe es nicht getan. Nun habe ich es endlich auf mein eBook geladen und wurde nicht enttäuscht! Als erstes muss ich sagen, dass die Geschichte nichts Neues mehr ist. Es gibt so viele Bücher mit Jugendlichen und Krankheiten und Sterben, die ausbrechen und die Welt entdecken. Außerdem ist das ende auch schon offensichtlich, denn der Klappentext und Inhalte und alles, lassen keine Zweifel offen. Trotzdem hat das Buch sehr viele Menschen, inklusive mich, berührt und begeistert. Meine Meinung weshalb: der Schreibstil. Der Schreibstil von Anne Freytag erinnert mich persönlich an Poetry Slam und hat einfach eine Faszination. Am Anfang fand ich es fast ein wenig übertrieben, doch mit der Zeit hat es wirklich überwältigt. Wunderschöne Sätze! Die Protagonisten finde ich auch wunderbar, aber auch unrealistisch. Oskar ist einfach zu Verständnis voll, er ist einfach zu fest Traumprinz aller Mädchen. Ansonsten mag ich sie sehr. Tes ist ein Mädchen welches perfekt ist, und sich ab gekrampft hat um Perfekt zu sein. Und auf einmal war es für „nichts“. Keine erst Klassen Noten bringen ihr etwas, keine verpasste Party und keine nicht geküsste Jungs. Tes hat für die Zukunft gelebt und gedacht, dann, wenn sie alles erreicht hat, kann sie immer noch alles erleben.

Hach ja, eine wunderschöne Geschichte mit einem magischem Schreibstil. Für mich allerdings fehlt der Geschichte trotzdem etwas. Ich meine, ein paar Sachen wurden oft beatbeitet während man über Oskar nichts weiß (jaja zwei drei Sachen, aber nicht viel!). Auch musste ich nicht weinen und ich bin eine die bei Büchern schnell weint. Zu dem finde ich, die Autorin wollte eine perfekte Liebesgeschichte. Tes muss ja wirklich hübsch sein und dass Oskar richtig toll ist wissen wir ja :D. Dann alles mit dem Liebe auf den ersten Blick Gerede. Manche Sachen habe ich geliebt, andere wiederum nicht verstanden. Was auch okay ist…^^

Fazit

Mich konnte das Buch begeistern und ich bin mir sicher, es kann auch noch viele andere in seinen Bann ziehen. Von mir kriegt es ★★★★☆ Sternchen.

 

Genießt ab und zu auch den Moment!

Eure Anjuli

 

Advertisements

3 Gedanken zu “Mein bester letzter Sommer

  1. Liebe Anjuli,
    ich habe bisher auch nur Gutes über das Buch gehört 🙂 Dennoch scheue ich mich davor es zu lesen, denn das Ende ist so sehr vorweggenommen, dass ich Angst habe anzufangen. Es ist einfach vorprogrammiert schon traurig 😦 Zudem gibt es diese Szenarien inzwischen zu häufig, wie du auch sagst. Ich weiß nicht… irgendwann mal, aber nur, wenn ich zufällig drüber stolper 🙂
    Liebe Grüße,
    Anna

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Anna,
      Ich kenne das Gefühl, ein Buch lesen zu wollen, aber irgendwie auch nicht. Und ich bin auch wirklich davon überzeugt, dass manche Bücher auf den richtigen Zeitpunkt warten um von uns gelesen zu werden :).
      Die Geschichte ist natürlich traurig, aber hm es ist nicht so tragisch. Tes macht das Beste aus ihrer letzter Zeit, sie ist glücklich und niemand hat die Hoffnung, dass sie überlebt. So kann man irgendwie besser mit dem Ganzem umgehen🙈.
      Viele liebe Grüße,❤️
      Anjuli

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s