Maya und Domenico

Allgemein, Rezensionen

Hallo ihr 🙂

Ich weiß nicht, wer von euch alles Maya und Domenico kennt, aber sicher einige! Mir gefällt diese Reihe sehr, deshalb habe ich hier eine Übersicht von allen 9 Bändern. Würde mich sehr über eure Meinungen freuen:).

Die Autorin ist Susanne Wittpennig und der erste Band kam 01.11.2008 heraus und der Letzte am 01.09.2014.

197830

Die krasse Geschichte einer ungewöhnlichen Freundschaft (Band 1)

Klappentext:

Maya-und-Domenico-–-Die-krasse-Geschichte-einer-ungewöhnlichen-Freundschaft-Susanne-Wittpennig-113797

Die 13-jährige Maya kann sich in ihrer Klasse nicht so richtig durchsetzen. Da sind zum einen ihre drei Erzfeindinnen Delia, Manuela und Isabelle, die nun wirklich keine Gelegenheit auslassen, sie zu triezen. Zum anderen ist da der machthungrige André, der mit seinen Kumpels immer wieder für Unruhe sorgt. Außerdem wird sie zu Hause von ihrem strengen Vater unter Druck gesetzt. Doch Mayas Leben wird auf den Kopf gestellt, als der freche und angeberische Domenico neu in die Klasse kommt. Das ist das, was ihr gerade noch gefehlt hat: Domenico sieht einerseits so gut aus, dass sie in seiner Gegenwart weiche Knie bekommt, und andererseits ist er so unsympathisch, dass er ihrer Meinung nach dahin gehen kann, wo der Pfeffer wächst. Trotzdem kommen sich die beiden näher, und Maya entdeckt hinter seiner Maske einen ganz anderen Domenico. Plötzlich wird sie mit einer für sie völlig fremden Welt konfrontiert und gerät in eine Konfliktsituation – nicht nur innerlich, sondern auch mit ihrem Vater, der gegen die Freundschaft mit diesem mysteriösen Jungen ist. Ein Kampf beginnt, in dem Maya über sich selbst hinauswächst und Domenicos Leben fast aus den Fugen gerät.

Ab jetzt wird natürlich gespoilert… 🙂

 

Liebe zwischen zwei Welten (Band 2)

Klappentext:

Maya-und-Domenico-–-Liebe-zwischen-zwei-Welten-Susanne-Wittpennig-113903

Die fünfzehnjährige Maya kann es kaum fassen: Leon, der gut aussehende Neue, scheint ein Auge auf sie geworfen zu haben. Doch eigentlich steht ihr danach nicht der Sinn: Sie hat keine Lust auf Schule, weiß auch nicht so recht, ob sie wirklich Ärztin werden will. Und vor allem kann sie ihren geheimnisvollen Freund Domenico nicht vergessen, der vor fast einem Jahr verschwunden ist. Ständig taucht er in ihren Träumen auf, und sie hat nur einen Wunsch: Sie will ihn wiedersehen und wissen, was aus ihm geworden ist. Ganz unverhofft wird ihr Traum wahr: Sie darf mit ihrem Vater zusammen eine Reise nach Sizilien machen, um Domenico zu suchen. Das Wiedersehen mit Domenico und seinem drogensüchtigen Zwillingsbruder wühlt einmal mehr ihr ganzes Leben auf. Und ehe sie sich’s versieht, steckt Maya mitten in turbulenten Abenteuern und wird vor neue Rätsel gestellt. Was empfindet Domenico noch für sie? Wieso verhält er sich so eigenartig? Wie kann sie Mingo helfen? Schließlich erlebt sie nicht nur ein paar wirklich krasse Sachen, sondern lernt auch ihren Vater von einer ganz neuen Seite kennen.

 

Entscheidung mit Folgen (Band 3)

Klappentext:

Maya-und-Domenico-–-Entscheidung-mit-Folgen-Susanne-Wittpennig-114004

Die beinahe sechzehnjährige Maya erhält eines Tages einen Brief von ihrem Freund Domenico aus Sizilien. Die Nachricht verheißt allerdings nichts Gutes: Domenico und sein Zwillingsbruder Mingo stecken mal wieder in ziemlichen Schwierigkeiten. Sie sind auf der Flucht zurück nach Deutschland. All die Gefühle für Domenico, die Maya so mühsam zu vergessen versucht hat, brechen wieder hervor. Als sie den beiden Brüdern und deren Halbschwester Bianca erneut gegenübersteht, wird klar, dass die Situation nur schwer zu lösen sein wird. Probleme mit Polizei und Jugendbehörden stehen an, Bianca ist an einer schweren Grippe erkrankt, und Mingos Drogenprobleme scheinen ausweglos. Maya, ihre Eltern und die Klassenlehrerin Frau Galiani versuchen nach allen Kräften zu helfen. Doch es kommt alles anders. Ein tragisches Unglück wirft Mayas Leben fast aus der Bahn und verbindet sie erneut mit Domenicos Schicksal. Sie merkt, dass sie ihre Liebe zu ihm nicht so einfach aus sich herausreißen kann. Auch wenn seine Welt so meilenweit von der ihren entfernt ist. Wie soll sie sich entscheiden?

 

So nah und doch so fern (Band 4)

Klappentext:

Maya-und-Domenico-–-So-nah-und-doch-so-fern-Susanne-Wittpennig-114040

Nach all den vergangenen Turbulenzen ist es nun endlich so weit: Vorsichtig wagen die sechzehnjährige Maya und ihr etwas älterer Freund Domenico die ersten Schritte einer zarten, zerbrechlichen Liebesbeziehung. Maya, gutbürgerlich erzogen und beschützt aufgewachsen, und Domenico, der sein Leben vorwiegend auf der Straße verbracht hat, merken allerdings bald, dass das alles andere als einfach ist. Neben den umwerfenden Gefühlen der ersten großen Liebe ist Maya auch immer wieder mit den Problemen aus Domenicos Vergangenheit konfrontiert, die nicht von einem Tag auf den anderen zu bewältigen sind. So schnell wollen diese Schatten eben nicht weichen. Und das macht ihr manchmal extrem zu schaffen. Zudem muss sich Maya noch mit Domenicos eifersüchtiger Halbschwester Bianca auseinandersetzen. Und mit dem Punk-Mädchen Carrie, das ein Kind von Domenicos verstorbenem Zwillingsbruder Mingo erwartet. Wo soll das alles enden? Die Lage spitzt sich bei einer Schulreise nach London zu. Erneut stehen Maya und Domenico vor einer großen Entscheidung. Schafft ihre Liebe es auch diesmal, die sich auftürmenden Hürden zu überwinden?

 

Schatten der Vergangenheit (Band 5 und mein Liebling der Reihe)

Klappentext:

cover_285_PFAD

Die siebzehnjährige Maya erwartet die Rückkehr ihres Freundes Domenico aus Italien mit sehr gemischten Gefühlen. Viele Fragen beschäftigen sie: Konnte er in der Therapie wirklich seine schwere Vergangenheit aufarbeiten? Wie wird es mit ihrer Beziehung weitergehen? Hat seine Seele etwas Ruhe gefunden, oder ist er immer noch so aufgewühlt und getrieben wie zuvor? Als Domenico schließlich früher als erwartet zurückkommt, hat sich tatsächlich eine Menge geändert. Doch gewisse Fragen werden brennender denn je. Und ehe Maya es sich versieht, befindet sie sich mit Domenico zusammen auf einer abenteuerlichen Reise Richtung Norwegen – auf der Suche nach der anderen, immer noch im Dunklen liegenden Seite von Domenicos Herkunft. Doch was den beiden dort begegnet, hätten sie sich selbst in ihren kühnsten Träumen und Planspielen nicht ausmalen können. Schafft Domenico es, sich den Schatten seiner Vergangenheit zu stellen und seinem leiblichen Vater gegenüberzutreten? Und ist es wirklich möglich, all die Versprechen einzuhalten, die er und Maya sich damals bei der Laterne gegeben haben?

 

Auf immer und ewig? (Band 6)

Klappentext:

Maya-und-Domenico-–-Auf-immer-und-ewig-Susanne-Wittpennig-114105

Die siebzehnjährige Maya und ihr Freund Domenico sind soeben aus Norwegen zurückgekehrt, als auch schon die nächste Schocknachricht ihr Leben erneut kräftig durchschüttelt: Mayas Mutter ist an Bauchspeicheldrüsenkrebs erkrankt. Maya muss sich nicht nur innerlich auf diese neue Situation einstellen, sondern auch äußerlich – ihr Vater hat vor, mit ihrer Mutter zu einem Spezialisten nach Basel zu reisen, und Maya soll in dieser Zeit bei ihrer Tante wohnen. Auf dem Weg durch ihr dunkles Tränental hat Maya nur einen Halt: ihren Freund Domenico, der ihr mit aller Kraft zur Seite steht. Doch auch Domenicos Leben ist noch längst nicht von allen Schatten und Herausforderungen befreit: Manuel, Carrie, Bianca, seine eigene Zukunft und auch seine Mutter verlangen ihm einiges ab. Nicht zuletzt wird er nach wie vor von den Straßengangs aus seinem alten Umfeld bedroht. Auch Maya ist je länger je mehr in Gefahr. Der letzte Ausweg ist schließlich die Flucht aus der Stadt, was Maya und Domenico hilft, in einem einsamen Ferienhaus am See über ihre Zukunft nachzudenken. Bis eine neue Situation sie zu einer schnellen Entscheidung zwingt.

 

Zwei Verliebte im Gegenwind (Band 7)

Klappentext:

41554389z

Die bald achtzehnjährige Maya steht vor einem komplett neuen Lebensabschnitt: Ihr Freund Domenico hat ihr unverhofft einen Heiratsantrag gemacht, und ihre Eltern wollen das Haus verkaufen und auf Weltreise gehen. Doch vorher hat sie nur einen Wunsch: Endlich mal ein bisschen relaxen und mit Domenico zusammen Ferien auf Sizilien machen – fernab von all dem Stress. Doch wieder einmal kommt alles anders. Kaum sind Maya und Domenico in Monreale angekommen, befinden sie sich auch schon auf einer abenteuerlichen Motorradfahrt durch halb Sizilien – auf der Flucht vor Domenicos Vergangenheit, die ihm unermüdlich auf den Fersen ist. Doch alles Fliehen und Verstecken hilft nichts: Ungeahnte Geheimnisse kommen zum Vorschein, die auf einmal ein völlig neues Licht auf Domenicos Geschichte werfen und seine Seele nochmals kräftig durchschütteln. Doch dann folgt ein ganz neuer Abschnitt: Berlin!

 

Bitte bleib bei mir! (Band 8)

Klappentext:

Maya-und-Domenico-–-Bitte-bleib-bei-mir-Susanne-Wittpennig-114197

Es ist so weit: Die 18-jährige Maya sagt ihrem Zuhause endgültig Lebewohl, um mit ihrem Verlobten Domenico nach Berlin zu ziehen. Damit beginnt ein ganz neuer und aufregender Lebensabschnitt für das junge Liebespaar. Doch ganz so harmonisch und romantisch, wie die beiden es sich ausgemalt haben, gestaltet sich das Zusammenleben nicht. Liest Domenico am Anfang noch jeden Wunsch von den Augen seiner Liebsten ab, lässt er Maya mit der Zeit kaum noch unbeschützt aus dem Haus gehen. Vor allen Dingen, als er merkt, dass Maya in ihrer Klasse eine Menge cooler Freunde findet und neue Interessen entwickelt. Immer deutlicher wird den beiden bewusst, dass sie sich in zwei völlig unterschiedlichen Lebensphasen befinden: Hier Maya, die „die Welt entdecken“ und mit ihren neugewonnenen Freunden in einem Filmprojekt mitarbeiten will. Und dort Domenico, der in seinen wilden Zeiten schon so viel Schweres durchgemacht hat, dass er sich am liebsten in seine eigenen vier Wände zurückziehen möchte, um dort mit Maya seine eigene kleine Traumwelt aufzubauen. Immer mehr tut sich zwischen den beiden eine Kluft auf, die kaum noch zu überbrücken ist. Schaffen es die beiden, einen gemeinsamen Weg für ihre so verschiedenen Bedürfnisse zu finden?

 

Liebe heilt viele Wunden (Band 9 und Letzter)

Klappentext:

214868

Es ist Winter. Und Maya ist allein auf dem Weg nach Norwegen. Ein letztes Mal noch will sie Domenico sehen, bevor er wohl ganz aus ihrem Leben verschwinden wird. Tausend quälende Fragen wühlen ihr Herz auf. Fragen, die alle nach einer Antwort verlangen. Wie konnte so eine tiefe Freundschaft zerbrechen? Wer war schuld? Wie soll es weitergehen? Lässt sich der Bruch je wieder kitten? Und was wird aus Domenico, was aus ihr?
Nach einem bewegenden Abschied bei ihrer alten Strassenlaterne trennen sich ihre Wege fürs Erste. Keine Hoffnung mehr. Maya sucht nach neuen Zielen: Soll sie in Berlin bleiben oder wieder in ihre alte Heimatstadt zurückkehren? Soll sie wie geplant Medizin studieren? Und wie kann sie ihr Leben als Single gestalten? Soll sie sich auf die Suche nach einer neuen Liebe machen? Doch kann überhaupt jemand anders den Platz von Domenico einnehmen? Schritt für Schritt nimmt Maya ihr Leben in die Hand und findet langsam ihren Weg.
Bis eines Tages ein Anruf aus Sizilien ihre Gefühle und ihr ganzes Dasein erneut auf den Kopf stellt….

Meine Meinung

Ich kann mich noch sehr gut Erinnern, wie ich dieses Buch gekriegt habe und begeistert angefangen habe zu lesen – mit neun Jahren. Meinen Freunden habe ich Stolz das Buch gezeigt, denn es war und ist immer noch ziemlich klein geschrieben und hatte für eine neun Jährige auch genügende Seiten. Danach habe ich bis ich 11 war, nicht mehr weiter gelesen. Doch mit elf habe ich etwa 3 Bänder geschenkt gekriegt und ab da hat mich das Fieber auch wieder gepackt! 😀

Susanne Wittpennig hat eine richtig schöne Art zu schreiben, aber vor allem, dir etwas zu erzählen. So konnte ich (fast) jedes Buch nur noch am Stuck lesen, weil Maya und Domenico einem so sehr ans Herz wachsen und ziemlich jede Seite etwas Neues passiert. Zu dem kann man ihr glauben. Man kann ihr glauben, dass ein armer, problematischer Waisenjunge und ein naives, kleines Mädchen zusammen kommen – dass sie der ganzen Welt die Stirn bieten.

Auch war dieses Buch eine Art Aufklärung für mich: es geht um Drogen, Alkohol, Prostituierte, Gewaltausbrüche, Klauen, Waisenkinder, Jugendamt, Tod (erst jetzt bemerke ich, wie krass dieses Buch eigentlich ist), Krankheiten, Mobbing, Ritzen etc. Aber auch wahre Liebe, dass man für seine Hoffnungen und Träume kämpfen muss, dass es okay ist, anders zu sein – mutig zu sein. Für mein jüngeres Ich, waren viele von diesen Sachen neu und später immer mal wieder hilfreich. So habe ich mir zum Beispiel gemerkt, was man machen kann, wenn man aufhören will mit dem Rauchen und dass es nicht so einfach ist. Oder dass manche Menschen freiwillig auf den Strich gehen. Auf einmal habe ich mir Gedanken über Sachen gemacht, an die ich vorher gar nicht dachte.

Die Charaktere mag ich eigentlich. Was soll ich sagen, über neun Bänder wird jeder einmal nervig. Domenico ist einfach er und mein Bild von ihm ist durch und durch Positiv (bis am Schluss) , doch ab und zu hätte ich ihm am liebsten den Kopf abgerissen. Und ihn angeschrien. Sachen wie: Wieso tust du das? Sag ihr die Wahrheit! Sag irgendetwas! Küsse sie einfach! Bei Maya war es anders, bei ihr fragte ich mich auch öfters, wieso sie nicht einfach einen Neuen finden konnte. Natürlich hasste ich Leon, aber irgendwo wäre es doch so viel einfacher und vernünftiger gewesen, hätte sie einfach einen Schlussstrich gezogen und mit Leon ein glückliches Leben gehabt. Aber nein. Hach. 😉 Wer ich gar nicht mochte, war die Lehrerin. Ts, die hatte immer eine andere Meinung als ich. Dann ging Maya auch immer noch ihren Rat holen und hatte sich so verunsichern lassen.

Band 3 war unglaublich traurig. Kann sein, dass es das erste Buch war, bei dem mir die Tränen kamen. SPOILER ALARM Die ganze Situation war so Aussichtslos und Deprimierend. Mingo mochte ich sooooo sehr. Sein Zwilling war nie so süß und herzig wie er. Danach fand ich, wurde er zu wenig erwähnt. Sicherlich muss man im Leben nach vorne schauen und so, aber trotzdem ist das Leben nicht mehr normale. Na ja, wahrscheinlich hatten sie so viele Probleme, dass sie gar nicht überlegen konnten, was mit Mingo ist. Wie ich schon schrieb, war Band 5 für mich der Beste. Es ist einfach die schönste Szene für mich dort dabei. Als hätte die Autorin ganz viel Liebe in diesen Band gesteckt.  Doch danach ging es für mich bergab. Band 6 und 7 gingen noch, die anderen zwei hätte ich am liebsten verbrannt. Also Band 8 war für mich der reinste Horror. Da macht man 8 Bänder mit denen durch und dann kommt so etwas??? Wirklich? Etwas besseres ist der Autorin nicht in den Sinn gekommen? Nein, ich rege mich so schrecklich darüber auf (und das immer noch, obwohl schon ziemlich viel Zeit vergangen ist…), dass ach, so etwas kann einfach niemand bringen. Außerdem, muss man dann ja noch warten, bis der nächste Band draußen ist, haha es war eine fürchterliche Zeit (auch für meine Familie^^). Bei Band 9 kaufte ich das Buch nicht mehr, ich lehnte es aus und konnte mit dem letzten Band nicht warm werden. Zu viel Drama. Was wirklich schade ist, denn es war so eine schöne Reihe. Natürlich muss ich jetzt sagen, dass Band 9 okay war, obwohl ich meine Schwierigkeiten hatte. Aber es hätte gut bei Band 7 enden können, mit ein paar mehr Seiten.

Wenn ich jetzt zurückblicke, finde ich es lustig, dass Maya erst 13 war, als sie sich in Domenico verliebte. Meine 13 Jährige „Verliebtheit“ verflog immer schnell. Aber da ich jünger war, als ich es las, war es eigentlich perfekt. Maya altert ja sowieso schnell in den Büchern, so dass es ernsthafter wird. Vielleicht ist Domenico auch ihr Seelenverwandter, dann kann es ja gar nichts anderes sein, als unsterbliche Liebe :P.

Was diese Reihe auch sehr thematisiert, ist der Glaube zu Gott. Maya ist sehr religiös (Sex vor der Ehe würde trotzdem gehen…!), aber nicht streng Christlich. Irgendwie hat sie einen anderen Weg, wie sie an Gott glaubt. Da ich nicht religiös bin, war es für mich spannen, vor allem als ich jünger war und mir da noch nicht so viele Gedanken gemacht habe und Mayas Glaube ist etwas Überzeugendes! Aber an all die, die es nicht so mit Gott und Religion haben, es ist nicht aufdringlich im Buch und kommt auch nicht zu oft vor.

Maya und Domenico haben sich sehr verändert in der Geschichte, sie sind beide wunderschöne Charaktere, die einem das Herz erwärmen. Ihre Liebesgeschichte ist einzigartig und tiefgründig. So viel mussten die Beiden durch machen und stehen immer noch zu einander. Diese Reihe kann für viele – sowie für mich- eine kleine Inspiration sein.

Fazit

Ich bin immer noch ein Fan dieser Reihe und kann sie Jugendlichen nur empfehlen. So froh bin ich, dass sie mich begleitet hat und wenn ich je Kinder haben sollte, werde ich ihnen diese Reihe unter die Nase binden😜!

( Quelle: Alle Cover sind von: http://www.fontis-verlag.com)

Ganz viele liebe Grüße

Anjuli

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s