Rezension „Die Seiten der Welt“

Allgemein, Rezensionen

image

Klappentext:
Furia Salamandra Faerfax lebt in einer Welt der Bücher. Der Landsitz ihrer Familie birgt eine unendliche Bibliothek. In ihren Tiefen ist Furia auf der Suche nach einem ganz besonderen Buch: ihrem Seelenbuch. Mit ihm will sie die Magie und die Macht der Worte entfesseln.
Doch dann wird ihr Bruder entführt, und Furia muss um sein Leben kämpfen. Ihr Weg führt sie nach Libropolis, die Stadt der verschwundenen Buchläden, und an die Grenzen der Nachtrefugien. Sie trifft auf Cat, die Diebin im Exil, und Finnian, den Rebellen. Gemeinsam ziehen sie in den Krieg – gegen die Herrscher der Bibliomantik und die Entschreibung aller Bücher.

Cover:
Was soll man zu diesem wahnsinnigen Cover überhaupt sagen? wenn man es sieht, muss man es einfach in die Hand nehmen und bewachen, dass es niemand klaut 😀 Wirklich es sieht klasse aus. Dieser dunkle Hintergrund und dann diese herausstechene goldene Schrift, die super schön glänzt. Doch wenn man das Cover dann genauer betrachtet, erkennt man auch noch tolle Details aus der Geschichte wie z.B. die Origamivögel. Als ich das Buch endlich in den Händen halten durfte, habe ich glaube ich wirklich Luftsprünge gemacht…ich war echt überglücklich. Aber ja…Das ist natürlich nur meine Meinung dazu *hehe*…

5/5 Sterne

Titel:
Der Titel ist meiner Meinung nach sehr gut gewählt. Es geht um Bücher…Diese Seiten bestimmen die Welt von Furia und der Bibliomanten, aber auch die der anderen.
Es gibt außerdem auch verschiedene „Seiten“ in Furias Welt. Einmal verschiedene Seiten der Wesen in der Geschichte, aber auch gut und böse, sowie einen grauen Bereich, sodass man da jetzt rein interpretieren kann, was man will.

5/5 Sterne

Idee/Thema:
Ich liebe jeden Menschen, der sich Zeit nimmt sich um Bücher zu kümmern und sie zu beschützen, aber ich vergöttere jeden Menschen, der ein Buch über Bücher schreibt. ^^

Also wie man schon merkt, ich bin begeistert, dass es um Bücher geht. Es müssen ja nicht immer Schwertkämpfe sein…warum nicht auch mit Büchern?

Kai Meyer hat eine neue Welt erschaffen, auch wenn es schon Bücher über Bücher gibt, ist dieses Buch einfach einzigartig…es fällt mir sehr schwer, es zu beschreiben, da jeder Buchliebhaber es einfach fühlt.

Auch die ganzen Details dieser Welt sind gut gelungen, sodass es kein Problem war, wirklich in die Welt abzutauchen.

5/5 Sterne

Umsetzung:
Ich wollte das Buch schon soooo lange lesen und war schon durch den Klappentext seit der Erscheinung begeistert, habe es mir dann aber nie geholt. Doch jetzt musste es einfach sein…als ich es gekauft hatte und mir bewusst geworden ist, dass es nun mir gehört, war ich einfach über glücklich, aber hatte auch sehr hohe Erwartungen.

Das Buch hat eine gewisse Anlaufsphase, die zwar etwas langatmig ist, aber auch wirklich notwendig, da erstmal alles erklärt werden muss. Die GANZE Zeit passiert irgendwas, sodass es wirklich nicht langweilig wird, aber es ist auch keine übertriebene Spannung, sodass es zu viel wird. Wie gesagt sind die Ereignisse am Anfang immer noch mit vielen Erklärungen verbunden, was sich dann aber tatsächlich irgendwann gibt oder vielleicht gewöhnt man sich auch irgendwann einfach daran ^^. Dies ist mein erstes Buch von Kai Meyer und ich habe ihn schon nach dem Lesen des Klappentextes geliebt. Er hat einfach eine einzigartige Art zu schreiben. Am Anfang war ich mir nicht sicher, ob mich diese wirklich sehr sehr genauen Beschreibungen stören würden und es war wirklich etwas ungewohnt, aber nach einer Eingewöhnungsphase, hat man gar keinen Unterschied mehr gespührt und es ist Kai Meyer gelungen mich auf eine Reise in Furias Welt zu schicken. Doch auch wenn das natürlich Klagen auf hohem Niveau ist, habe ich manchmal die Übersich verloren, sodass ich oft überlegen musste, wer das nochmal war oder welchen Zusammenhang das jetzt hatte.

4/5 Sterne

Zusammenfassung:
Dies ist ein toller Auftakt einer wundervollen Fantasyreihe, die hundert przentig jeden verzaubert, der Bücher liebt. Es ist sowohl für jüngere als auch ältere Leser geeignet, da es einfach jeden überzeugen kann. Das Buch hat eins der wunderschönsten Cover in meinem Bücherregal und ich habe selten ein Buch gelesen, das mit so viel Liebe und Herzblut geschrieben worden ist. Dies wird gewiss nicht das letzte Buch von Kai Meyer, einen meiner neuen Lieblingsautoren gewesen sein und ich werde dann bald den zweiten Band lesen.

5/5 Sterne

ABER ich möchte anmerken, dass dies kein Buch für Zwischendurch ist und man sich Zeit zum Lesen dieses Buches nehmen sollte. Ich habe wirklich relativ lange für das Buch gebraucht, da ich es nicht lesen wollte, wenn ich müde war, sondern jeden Buchstaben genießen wollte.

LG Nessi

Advertisements

3 Gedanken zu “Rezension „Die Seiten der Welt“

  1. Ich bin mir bei den Büchern immer unsicher gewesen, aber nachdem ich jetzt schon des Öfteren nur Positives gehört habe, werde ich es mir wohl doch auch noch holen müssen.
    Wenn du Bücher über Bücher so toll findest, kann ich dir von einem meiner liebsten Autoren Walter Moers „Die Stadt der träumenden Bücher“ und den zweiten Band „Das Labyrinth der träumenden Bücher“ empfehlen.
    Der Abschluss der Bücher lässt noch ein bisschen auf sich warten.
    Und der erste Band lässt sich so gesehen auch alleinstehend gut lesen.
    Wirklich großartiger Schreibstil und seine Fantasie erst!

    Gefällt 1 Person

    1. Ja, an die Bücher wollte ich mit irgendwie schon länger holen, aber erstmal lese ich die Reihe zuende 😊 ich finde den Schreibstil zwar manchmal etwas langatmig und detailreich, aber es ist Fantasy vom Feinsten, sodass die Bücher trotzdem toll sind 😉

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s