Rezension zu Sinabell – Zeit der Magie

Allgemein, Rezensionen

„Ihr seid die Edelsteine der Krone meines Reiches. Wunderschön und anmutig. Jede von euch auf ihre Weise ein unbezahlbarer Schatz, mehr wert als aller Reichtum meiner Ländereien“s.9 Ebook

Das Märchen Sinabell, geschrieben von Jennifer Alice Jager, hat insgesamt 166 Seiten (230s. Printausgabe) und ein paar wenige Kapitel. Am 07.01.16 war das Erscheinungsdatum – also noch relativ Jung!

Inhalt

Sinabell ist die mittlere Tochter des Königs und im Gegensatz zu ihren Schwestern liest sie viel, gibt wenig Acht auf ihr äusseres, hat keine Furcht vor ihrem Vater und hält nichts von der Ehe. Doch genau dies will ihr Vater, er will seine Töchter vermählen. Wofür er einen großen Ball veranstaltet und alle ledige Männer einlädt. Jedoch nicht die Prinzen eines anderen Königreiches, nein, die alten und dicken Adligen ihres Landes. Sinabell ist entsetzt und geht nur widerwillig an den Ball. Dort lässt sie sich bloß auf einen Tanz ein – einen magischen Tanz mit einem fremden Prinzen. Als der König von der Anwesenheit des Prinzen erfährt, zögert er nicht lange: Prinz Farin wird nicht mehr lange am Leben sein. Nur macht der König seine Pläne ohne seine Tochter, denn Sinabell will Farin Retten. Auch wenn das bedeutet, dass sie ihn heiraten muss. Doch davor muss Farin drei Prüfungen bestehen – welche zum Scheitern vorhergesehen wurden.
Plötzlich geht es um sehr viel mehr als erwartet, sei es ein Drachenherz oder der Tod eines Einhorns,  nun steht auch noch Sinabells Leben auf dem Spiel.

Meine Meinung

Am Anfang bin ich ohne Erwartungen an das Buch heran, habe mich einfach überraschen lassen. Zuerst hat es auch nach einem klischeehaftem Märchen ausgesehen: die Schwestern, der böse König und die klassischen drei Aufgaben für Farin. Doch es ist so viel mehr und zu dem noch brutal!(Ich werde es nicht als Gutenachtgeschichte verwenden!!) Ich war mir relativ sicher, wie das Ende aussehen wird, jedoch die letzten zwei Kapitel waren so gewaltig, dass man sich bei gar Nichts mehr sicher sein konnte. Noch wer am Ende lebt, weder ob es zu dem ersehntem romantischem Ende kommen wird.
Zu dem hat das Buch so viel Weisheit drin und schlaue Stellen, dass ich glaube, nicht alles richtig verstanden zu haben.

Etwas anderes, das ich noch betonen will, ist ihr Schreibstil. (…) und drehte sich im Kreis, dass ihr Kleid um sie herumwirbelte und tanzte wie Regen im Staub. s. 5  So ging es in der ganzen Geschichte her, mir persönlich gefällt diese Schreibweise sehr. Es verleiht der Geschichte noch mehr magisches. Doch an manchen Stellen kann es auch mühsam sein, vor allem dann, wenn man gerne Klartext hätte.

Zum Schluss möchte ich noch zwei Dinge sagen(schreiben). Findet ihr das Cover auch so schön? Okey das war eine Frage, aber es ist doch echt ein sehr magisches Cover! Dann noch: wenn ihr die Möglichkeit habt, die Widmung zu lesen, dann liest sie! Sie ist wunderschön :).

Fazit: Ich gebe alle fünf Sternchen und empfehle es allen zu lesen :D!

Viele, liebe, verzauberte Grüsse

Anjuli

 

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Rezension zu Sinabell – Zeit der Magie

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s