Ina´s „Buch der Bücher“

Allgemein

Es gibt dafür viele Bezeichnungen. Buch der bücher, Bücher Tagebuch, und und und…

Heue möchte ich euch zeigen, wie ich mein  Lesen „organisiere“. Das kling sehr komisch, aber ich weiß sonst nicht wie ich diesen Beitrag einleiten soll. Über meine gelesenen Bücher habe ich noch ein extra Notizbuch. Das habe ich letztes Jahr bei LBM Lesertreff auf der Buchmesse bekommen. Jetzt geht es jedoch um meine Leseabteilung in meinem Filofax.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Das ist mein Filofax Personal. (Falls du dich irgendwie für mein Filofax Hobby interessierst, kann eines einer Monatsspecial ja mal darum gehen. 😀 )

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Das erste Blatt meiner Leseabteilung ist die Jahresübersicht. Hier kann bzw. wird man sehen wieviel ich in den 12 Monaten von 2016  gelesen habe. Meine Jahresstatistik von 2015 hat  3 starke „Abweichungen“ gehabt, die alle durch (Oster-, Sommer-, Winter-) Ferien kahmen.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Hier schreibe ich jeden Monat meine gelesenen Bücher und Bewertungen auf. Unten steht auch die Seiten Gesamtanzahl. Ich habe zurzeit jedoch die Vermutung, dass ich immer die falsche Seitenzahl zähle, da auf Skoobe ebenfalls das Falsche angezeigt wird. 😀 Im Januar waren es auf jedenfall nicht so viele Bücher. 😉

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Ansonsten habe ich noch ein paar Listen wie z.B. meine WuLi und meinen SUB abgeheftet. Da das hier aber sonst zu viele Bilder werden würden, mache ich hier schon einmal Stop.

Einen schönen Start in das Wochenende

Ina

 

 

 

 

Advertisements

7 Gedanken zu “Ina´s „Buch der Bücher“

    1. Hey,
      Also Filofax ist eigentlich nur eine Marke. Das sind Kalender in verschiedenen Größen, die Ordnerringe haben. Das heißt, man kann alles rein heften was man möchte. Die original Filofax Kalender sind wirklich recht Teuer und meist aus echtem Leder. Ich habe meinen „filofax Personal original“ jedoch mal Geschenkt bekommen. Es gibt aber auch verschiedene ähnlich aufgebaute Kalender auf Amazon für z.B. 15€. Man sagt zu den meisten Filofax. Das ist so, wie wenn man Tempo sagt. 😉 Es gibt z.B. die Marken „hobonichi“, „Kikki K“ und “ kate spade“.
      So, das ist aber erst der Anfang. Das besondere ist, dass „Filofaxing“ für viele, mehr also nur ein Kalender ist. Man bastelt, dekoriert und macht sich verschiedenste Abteilungen. Eigentlich fast alle verstehen diesen Hype am Anfang nicht, am Ende machen dann doch viele mit. Es ist nicht für jeden etwas. Um das alles zu verstehen, würde ich einfach mal googeln und sich auf YouTube umschauen. Am besten einfach mal „filofax set up“ eingeben. Vorallem die Amerikaner steigern sich da ziemlich rein. Meine deutschebLieblings Youtuberin ist in dieser sache „Masking Mira. “

      Würdest du gerne mehr darüber hören? Dann mache ich vielleicht mal ein Monatsspecial darüber.
      Du kannst mir ja mal schreiben, ob du das ganze total sinnlos findest oder ob deine interesse geweckt wurde. 😀
      LG
      Ina

      Gefällt 1 Person

      1. Ich finde das total spannend, ich werde mich auf jeden Fall mal damit beschäftigen. Das wäre bestimmt auch eine coole Sache, um für die Schule alles übersichtlich und schön zu organisieren. Danke für die vielen Tipps 🙂 Klar, ein Monatsspecial wäre toll, ich glaube, das würde auch viele andere interessieren. Ach, ich liebe Basteln und Organisieren, dass ich noch nicht auf Filofaxing gestoßen bin, wundert mich. Ich halte dich auf dem Laufenden, wenn ich auch anfange 🙂 Bin, glaube ich, jetzt schon ein bisschen infiziert! 🙂

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s